Drei Vereine profitieren

Moderne Sportstätte 2022: Mittel für Rahden und Lübbecke

04.05.2021, 16:46 Uhr | Bianca Winkelmann

Die Minden-Lübbecker Landtagsabgeordnete Bianca Winkelmann (CDU) freut sich mit drei Sportvereinen aus ihrem Wahlkreis über eine Förderung aus dem Programm „Moderne Sportstätte 2022“.

Der Schützenverein Kleinendorf in Rahden erhält 44.137 Euro, um seinen Sportschützenbereich zu modernisieren. 43.105 Euro gehen an Turn- und Sportverein Rahden 09 e.V. zur Modernisierung des Sportlerheimes. Der Blasheimer Sport Club von 1894 e.V. bekommt insgesamt 67.440 Euro, um sein Vereinsheim und die Toilettenanlage behindertengerecht zu modernisieren. „Mehr und mehr Vereine profitieren von unserem Programm und machen ihre Sportstätten fit für die Zukunft. Die Mittel helfen den Vereinen, unterstützen aber auch die Wirtschaft“, sagt Bianca Winkelmann.

Hintergrund: Mit „Moderne Sportstätte 2022“ hat die NRW-Koalition das größte Sportförderprogramm aufgelegt, das es je in Nordrhein-Westfalen gegeben hat – Gesamtvolumen: 300 Millionen Euro. Damit sollen die Vereine in Nordrhein-Westfalen eine nachhaltige Modernisierung, Sanierung sowie Um- oder Ersatzneubau ihrer Sportstätten und Sportanlagen durchführen können.
 

Verein

Ort

Maßnahme

Gesamtkosten (in EUR)

Förderung (in EUR)

Schützenverein Kleinendorf e.V.

Rahden

Modernisierung des Sportschützenbereichs

75.000

44.137

Turn- und Sportverein Rahden 09 e.V.

Rahden

Modernisierung des Sportlerheims

73.246

43.105

Blasheimer Sport Club von 1894 e.V.

Lübbecke

Behindertengerechte Modernisierung der Toilettenanlagen

54.300

43.440

s.o.

s.o.

Modernisierung des Vereinsheims

38.050

24.000

Gesamt

240.596

154.682