3,3 Millionen Euro für unsere lebenswerte Heimat

NRW unterstützt die den Mühlenkreis mit Städtebauförderung

09.04.2021, 17:27 Uhr | Bianca Winkelmann

Die Minden-Lübbecker CDU-Landtagsabgeordneten Kirstin Korte und Bianca Winkelmann freuen sich über gute Neuigkeiten aus dem Düsseldorfer Bauministerium. Die Landesregierung fördert den Mühlenkreis mit 3,3 Millionen Euro für städtebauliche Projekte.

„Es ist das richtige Signal in einer schwierigen Zeit. Wir wollen, dass unsere Städte und Gemeinden sich den zukünftigen Herausforderungen stellen können. Zurzeit ist unser Leben verändert und stark eingeschränkt – das wirkt sich auch auf unsere Ortskerne und Innenstädte aus, die wir weiterhin attraktiv und nachhaltig gestalten wollen“, sagt die Landtagsabgeordnete aus Rahden Bianca Winkelmann. 

Die nordrhein-westfälische Landesregierung fördert mit dem Städtebauförderprogramm 2021 294 Projekte der Stadtentwicklung und 60 Sportstätten (Neubau oder Sanierung) aus ganz Nordrhein-Westfalen. Insgesamt erhalten die Städte und Gemeinden in NRW 368 Millionen Euro.

Kirstin Korte sagt: „Ich freue mich sehr, dass auch unser Mühlenkreis von diesem Förderprogramm profitiert. Wir sehen vor allem die Investitionen in langfristige Projekte, die trotz der Pandemie weiter entwickelt werden. Damit entwickeln wir in unsere lebenswerte Heimat.“ 

Hintergrund: Das Städtebauförderprogramm 2021 für Nordrhein-Westfalen umfasst insgesamt 294 Projekte in 214 Städten und Gemeinden in einem Umfang von 368 Millionen Euro. Diese teilen sich u. a. auf, wie folgt:

  • 254 Millionen Euro gibt es für Investitionen in 174 Innenstädte, Ortskerne und Stadteilzentren
  • 60 Sportstätten in 60 Kommunen können sich über ein Fördervolumen von knapp 33 Millionen Euro freuen
  • Zehn Maßnahmen an und in Schwimmbädern werden mit einem Gesamtvolumen von rund 15,3 Millionen Euro allein 2021 gefördert.
  • Der Investitionspakt „Sportstätten 2022“ läuft weiter. Für alle 2021 nicht bewilligten Projekte muss kein neuer Antrag gestellt werden. Sie können jedoch weiter qualifiziert werden. Die Bezirksregierungen kommen im Laufe des Sommers 2021  auf die entsprechenden Kommunen zu.

An der Finanzierung beteiligen sich das Land Nordrhein-Westfalen mit 195 Millionen Euro, der Bund mit 171 Millionen Euro und die Europäische Union mit zwei Millionen Euro.

Eine Einzelübersicht über alle geförderten Initiativen auch im Bereich Schwimmbäder und Freizeit-, Sportstätten finden Sie auf der Seite des Ministeriums: www.mhkbg.nrw.de

Ort

Maßnahme

Projektbeschreibung

Fördermittel 2021

Bad Oeynhausen

Mindener Straße - Nordbahn -Innenstadt

Aufwertung der historischen Liegewiese und des Alexander-von-Humboldt-Sprudels im Solegarten, Machbarkeitsstudie Ostkorso 7/7, Standortuntersuchung und Entwicklungskonzept Gradierwerk

676.000

Hille

 

Erneuerung des Sportplatzes Schulzentrum Hille mit Leichtathletikanlagen

750.000

Lübbecke

Sanierungsgebiet Innenstadt

Neugestaltung Wallstraße / Hinter der Mauer

429.000

Minden

Rechtes Weserufer Minden

REGIONALE 2022: Aktivierung von Leerständen, multimodales Mobilitätskonzept für das Quartier, Stadtumbaubüro,Öffentlichkeitsbeteiligung, Verfügungsfonds

537.000

Portal Westfalica

Porta Westfalica - Lerbeck

 

Vorbereitende Planungen und Untersuchungen (u.a. Problemimmobilien, Rahmenkonzept Wege, Frei- und Aufenthaltsflächen, Konzept Quartierszentrum, Konzept Nachnutzung Portaschule), Stadtteilmanagement

141.000

Preußisch Oldendorf

Ortszentren Preußisch Oldendorf und Bad Holzhausen

Fußwegeverbindung Kurpark, Platzgestaltung Ortsmitte (Bahnhofstraße/Wittekindstraße), Anlage Quellpark mit Ruhebereich (ehem. Kurhaus Jürgensen), Prozessmanagement

213.000

Rahden

 

Modernisierung und Erweiterung des Sportlerheims Tonnenheide inkl. Umfeldgestaltung zur Schaffung eines Sportparks

599.000