„Wir fördern den Sport in seiner ganzen Bandbreite“

Sechs Vereine erhalten Landesförderung

27.10.2020 | Bianca Winkelmann

Weitere Mittel aus dem Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ fließen in den Mühlenkreis. Aus der aktuellen Förderrunde gehen zur Freude der heimischen Landtagsabgeordneten Bianca Winkelmann insgesamt 143.332 Euro nach Rahden, Petershagen und Preußisch Oldendorf.

So darf sich die DLRG Rahden beispielsweise über 10.000 Euro zur Erneuerung der Terrasse und Instandsetzung des Giebels am DLRG-Vereinsheim freuen. 19.332 Euro gehen zudem an den Schießclub Preußisch Ströhen, um dort die Schießhalle energetisch zu modernisieren.

Drei Vereine aus Preußisch Oldendorf erhalten außerdem dieses Mal eine Förderung. 19.000 Euro gehen an den Oldendorfer Turn- und Sportverein 1909 e.V. zur Errichtung einer Photovoltaik-Anlage mit Stromspeicher am Vereinsheim. Der Reiterverein Holzhausen-Heddinghausen kann mit 42.500 Euro den Außenreitplatz instand setzen. Über 42.500 Euro darf sich der Schützenverein Edelweiß-Offelten freuen, die Mittel dienen der baulichen und energetischen Modernisierung der Schützenhalle sowie der Sanitäranlagen der Schießsporthalle.

Der Schützenverein Eiche Döhren von 1960 e.V. in Petershagen erhält 10.000 Euro für die energetische Modernisierung der Schießsportanlage.

„Vom Reiten über Schwimmen bis hin zum Schießsport sind wieder ganz unterschiedliche Vereine dabei“, freut sich Bianca Winkelmann (CDU). „Sport im Verein ist vielfältig und die NRW-Koalition fördert den Sport in seiner ganzen Bandbreite. Es ist schön, dass die Vereine mit dem Vorliegen der Förderbescheide nun mit den Arbeiten beginnen können.“


Zum Hintergrund:

Mit „Moderne Sportstätte 2022“ hat die NRW-Koalition das größte Sportförderprogramm aufgelegt, das es je in Nordrhein-Westfalen gegeben hat – Gesamtvolumen: 300 Millionen Euro. Damit sollen die Vereine in Nordrhein-Westfalen eine nachhaltige Modernisierung, Sanierung sowie Um- oder Ersatzneubau ihrer Sportstätten und Sportanlagen durchführen können.