Es geht voran bei der L557

Land unterstützt Maßnahme in Pr. Oldendorf mit 902.000 Euro

17.04.2020 | Bianca Winkelmann
Bianca Winkelmann und NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst
Bianca Winkelmann und NRW-Verkehrsminister Hendrik Wüst

Für den Erhalt unserer Landesstraßen sind im aktuellen Haushalt des Landes Nordrhein-Westfalen 185 Millionen Euro vorgesehen. „Die NRW-Koalition wird auch weiterhin verstärkt in den Erhalt von Landesstraßen investieren. 920.000 Euro gehen in diesem Jahr beispielsweise nach Preußisch Oldendorf, um auf der L557 in Bad Holzhausen die Fahrbahndecke zu erneuern und die Stützwand auszubessern. Es ist eine gute Nachricht, dass es hier endlich weiter geht“, freut sich die heimische CDU-Landtagsabgeordnete Bianca Winkelmann.

„Die NRW-Koalition aus CDU und FDP holt weiterhin mit Hochdruck die Versäumnisse von Rot-Grün auf. Viel zu lange ist unsere Verkehrsinfrastruktur in Nordrhein-Westfalen auf Verschleiß gefahren worden. Investitionen in diesem Bereich wurden vor 2018 sträflich vernachlässigt. Unsere Koalition geht da einen anderen Weg. In den vergangenen drei Jahren haben wir die Mittel für die Landstraßen massiv erhöht. So ist es möglich, unsere Infrastruktur tiefgreifend und grundhaft zu sanieren“, so Bianca Winkelmann weiter.


Zum Hintergrund:

Das NRW-Verkehrsministerium hat am Freitag das Landesstraßenerhaltungsprogramm veröffentlicht. Darin sind 185 Millionen Euro für den Landesstraßenerhalt vorgesehen. Das sind 57,5 Millionen Euro mehr als im letzten von Rot-Grün verabschiedeten Haushalt. Das entspricht einem Zuwachs von 45 Prozent. Die Mittel für den Erhalt sollen auch in den kommenden Jahren weiter ansteigen. Darüber hinaus werden weitere Mittel, die in anderen Teilen des Verkehrsetats nicht verausgabt werden, für die Sanierung von Landesstraßen genutzt.