CDU beantragt Gesamtlösung für Verkehrssituation in Schnathorst

„Schnathorst braucht eine vernünftige Lösung der derzeitigen Verkehrssituation und nicht nur Flickschusterei im Bereich der Straße „Im Wulfsiek“, sagt der stellvertretende CDU Fraktionsvorsitzende Michael Kasche.

Der Vorschlag der CDU ist pragmatisch. Die Ausfahrt aus der Straße „Im Wulfsiek“ soll nur noch rechts möglich sein, dafür gibt es einen Kreisverkehr im Bereich der Tengerner Straße, wo ein dann gefahrloser Richtungswechsel möglich ist. Zusätzlich wäre dies eine gute Lösung für die Verkehrsprobleme an dieser Stelle in den Stoßzeiten.

„Uns ist bewusst, dass ein Kreisel an dieser Stelle bereits mehrfach beantragt und für nicht realisierbar angesehen wurde. Doch nun haben sich zum einen die Eigentümerverhältnisse an der Sparkasse verändert und zum anderen hat sich das Verkehrsaufkommen insgesamt erhöht. Darum sehen wir eine erneute Prüfung für sinnvoll an. Wir möchten nicht hören, was nicht geht, sondern was hier möglich ist“, so Kasche.

Die CDU schlägt darüber hinaus eine Bürgerversammlung vor, in der sich die Bürgerinnen und Bürger zum einen informieren und zum anderen über Probleme berichten bzw. Lösungsvorschläge machen können.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben