Verkehrs-Initiative der CDU Hüllhorst zeigt Wirkung

Brief des Fraktionsvorsitzenden

24.09.2020 | Hüllhorst

In ihrem Wahlprogramm hat die CDU Hüllhorst versprochen, die Sicherheit in verkehrsberuhigten Straßen zu erhöhen. Nach einem Brief des CDU-Fraktionsvorsitzenden und Bürgermeisterkandidaten Michael Kasche an die Kreispolizeibehörde, kann er sich nun über erste positive Reaktionen freuen.

„Wir haben bei unseren Gesprächen mit den Menschen in Hüllhorst genau zugehört. Viele finden, dass in Spielstraßen und in Zonen 30 zu schnell gefahren wird. Wir freuen uns sehr, dass unser Brief umgehend beantwortet und bereits erste Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt wurden. Die Zusammenarbeit mit der Kreispolizeibehörde funktioniert hervorragend“, sagt Michael Kasche.

 

Konkret ging es um den zentralen Siedlungsbereich in Hüllhorst zwischen den Straßen „Vor dem Esch“, „Schillerstraße“ und „Hülsdornweg“. „Mittlerweile wurden wir aber auch aus anderen Teilen wie zum Beispiel von Anwohnern der Lusmühlenstraße angesprochen, die über Geschwindigkeitsübertretungen klagen. Auch hier werden wir tätig werden. Darüber hinaus haben unsere kommenden Ratsmitglieder natürlich in allen Ortsteilen ein offenes Ohr speziell für diese Belange“, so Kasche.