René Bussmann ist neuer Vorsitzender der Junge Union Hüllhorst

Stellvertreterin Katharina Exter aus Holsen

Die Mitglieder der Jungen Union Hüllhorst trafen sich am vergangenen Montag, um einen neuen Vorstand zu Wählen. Der kommissarische Gemeindeverbandsvorsitzende der JU-Hüllhorst René Bussmann konnte auch den Gemeindeverbandsvorsitzenden der CDU Hüllhorst Sven Öpping sowie die Vertreterin des JU-Kreisvorstands Theresa Budde begrüßen.

Elmar Vielstich ist CDU Bürgermeisterkandidat

Genau der Richtige!

Die Berufungskommission hat dem Vorstand Elmar Vielstich als Kandidat vorgeschlagen und dieser Vorschlag wurde ohne Gegenstimme angenommen. Die Kommission, bestehend aus Bärbel Brockmann, Dietlind Scheding, Klaus Buchholz, Günter Obermeier und Sven Öpping wurde vor knapp über einem Jahr gewählt, um dem Vorstand eine geeignete Kandidatin bzw. einen geeigneten Kandidaten vorzuschlagen. Elmar Vielstich war und ist ein Wunschkandidat. Er ist genau der Richtige! – Am 12.9., also genau ein Jahr vor Ende des Wahlkampfes war genau der richtige Zeitpunkt, ihn der Öffentlichkeit vorzustellen.

"Fit für das Mandat"

Erstklassige Fortbildungsveranstaltung für neue Mandatsträger ein voller Erfolg

Das Tagesseminar "Fit für das Mandat" am vergangenen Wochenende mit unserem Dozenten Stefan Grave war ein echtes Highlight. Viele neue CDU-Mandatsträger u. sachkundige Bürgerinnen u. Bürger aus Minden, Espelkamp, Hüllhorst, Lübbecke, Rahden, Petershagen u. Bad Oeynhausen nahmen teil u. haben interessante Ideen u. Anregungen für ihre Arbeit in den Ausschüssen u. Räten mitgenommen.
 
Vielen Dank an Stefan Grave u. an alle Teilnehmerinnen u Teilnehmer für diesen informativen Tag!

CDU Hüllhorst sichert wieder Schulwege

Wie bereits im letzten Jahr setzt die CDU Hüllhorst zum Schulbeginn mit Hilfe vieler fleißiger Hände in der ganzen Gemeinde Akzente zur Schulwegsicherung. An jeder Hüllhorster Grundschule wurden an jeweils zwei neuralgischen Punkten strahlend orange Holzschilder in Form eines laufenden Schulkindes aufgestellt.

Schulen und Lehrkräfte nur unzureichend auf Inklusion vorbereitet

Viele Schulen im Kreis Minden-Lübbecke sind nur unzureichend auf die Inklusion zum anstehenden Schuljahr vorbereitet. Einem Großteil der Lehrkräfte fehlt es an den notwendigen Qualifikationen, um den gemeinsamen Unterricht von behinderten und nichtbehinderten Kindern bewältigen zu können, da Regelschullehrer diese bisher nicht im Rahmen von Studium und Referendariat erwerben konnten. Daher ist es erschreckend, dass Fortbildungsprogramme für Lehrkräfte bisher nur auf Grundschulen und Hauptschulen ausgerichtet sind. Wollen andere Schulformen ihre Lehrkräfte durch eine Weiterbildung auf die Inklusion vorbereiten, müssen sie sich selbst um geeignete Angebote bemühen. „Damit lässt die Landesregierung gerade die Schulen mit der geringsten Erfahrung, die sich neu der Aufgabe stellen, allein im Regen stehen. In Minden-Lübbecke gibt es derzeit mit der PRIMUS-Schule fünf Schulformen, die inklusives Lernen anbieten und keine Unterstützung für eine Fortbildung erhalten“, kritisiert Kirstin Korte, heimische CDU-Landtagsabgeordnete. Insgesamt sind in Nordrhein-Westfalen davon 280 Realschulen, 180 Gymnasien, 77 Sekundarschulen, 238 Gesamtschulen und zwölf Gemeinschaftsschulen betroffen.

Verunsicherung aus Düsseldorf - Hilfe aus Berlin

Gute Nachricht aus Berlin: Kreis, Städte und Gemeinden aus Minden-Lübbecke profitieren von Sofort-Hilfe des Bundes

„Gute Nachricht aus Berlin: Im kommenden Jahr erreicht die nächste Stufe der Hilfe des Bundes für die Kommunen auch den Mühlenkreis. 1,6 Mio Euro sind eine wichtige Unterstützung. Gerade zum jetzigen Zeitpunkt, wo die rot-grüne Landesregierung eine Haushaltssperre verhängt und die Auswirkungen für die kommunalen Haushalte noch völlig offen sind, ist der Geldsegen aus Berlin ein wichtiges Signal des Bundes zur finanziellen Stärkung der kommunalen Ebene“, erklärt Kirstin Korte, Landtagsabgeordnete für Minden, Porta Westfalica und Bad Oeynhausen.
 
„Nachdem der Bund bereits vollständig die kommunalen Kosten der Grundsicherung übernommen hat, unterstützt die Bundesregierung die Kreise, Städte und Gemeinden weiter. Insgesamt eine Milliarde Euro jährlich werden den Städten, Gemeinden und Kreisen in den kommenden drei Jahren zur Verfügung gestellt. Nach Nordrhein-Westfalen fließen allein rund 250 Millionen Euro jährlich. Diese Entlastung der Kommunen erfolgt dabei hälftig durch einen höheren Anteil des Bundes an den Kosten der Unterkunft und durch einen höheren Anteil der Gemeinden an der Umsatzsteuer. Nachdem der Verteilungsschlüssel festgelegt wurde, liegt eine erste Modellrechnung vor, was die Sofort-Hilfe des Bundes für jeden Kreis und jede Stadt und Gemeinden in Zahlen bedeutet:

CDU stärkste Kraft im Mühlenkreis!

Danke für 37,50 % bei der Kreistagswahl!

Die Minden-Lübbecker Bürgerinnen und Bürger haben am 25. Mai 2014 ein klares Votum abgegeben und die CDU Minden-Lübbecke wieder zur stärksten Fraktion in den Kreistag gewählt.
 
Als Kreisvorsitzende danke ich allen Wählerinnen und Wählern für das gute Wahlergebnis und das damit entgegengebrachte Vertrauen bei der Kommunalwahl.
 
Mein ganz besonderer Dank gilt aber auch allen Kandidatinnen und Kandidaten der Minden-Lübbecker CDU sowie allen Wahlkämpferinnen und Wahlkämpfern aus den Stadt- und Gemeindeverbänden, die über Wochen ihre freie Zeit vorrangig Wahlkampfaktivitäten zur Verfügung gestellt haben. Bedanken möchte ich mich aber auch bei allen Familien und Angehörigen, die unsere Kandidaten und Wahlkämpfer in dieser Zeit immer unterstützt haben. Ohne diesen großartigen Einsatz, wäre dieses gute Ergebnis für die CDU nicht zu erzielen gewesen.
 
Der Wählerauftrag ist klar: Weiterhin gute, vernünftige aber auch innovative Politik für die Menschen im Mühlenkreis mit der CDU als stärkste Kraft umsetzen. Diesen Auftrag nehme ich persönlich sehr gerne an!

Jetzt heißt es im Mühlenkreis "Stichwahl" am 15. Juni 2014!

Am 15. Juni Hans-Joerg Deichholz zum Landrat des Mühlenkreises wählen, damit zukünftig im Kreishaus nicht mehr bis zum Stillstand geprüft, sondern mit klarem Kurs entschieden wird!
 
Danke an alle für den Zuspruch und die tolle Unterstützung! Für die Stichwahl gilt: "Jetzt die Chance nutzen!“

CDU Hüllhorst holt 11 Direktmandate

Wahlsieg mit leichtem Beigeschmack

Am Ende überwog die Freude über das sehr gute Ergebnis der Kommunalwahl auf der Wahlparty der Hüllhorster CDU. Gemeindeverbandsvorsitzender und neues Kreistagsmitglied Sven Öpping fasst die Gefühle der Anwesenden zusammen: „Wir haben die Wahl gewonnen! Mit einem Vorsprung von zwei Prozent sind wir wieder zur stärksten Kraft in der Gemeinde gewählt worden. Wir haben elf von 16 Wahlbezirke direkt gewonnen, wobei wir ab sofort mit Dietlind Scheding in Büttendorf eine weitere Ortsvorsteherin haben.“

„Fit für Hüllhorst“-Aktion der CDU Kandidaten bringt 600 Euro

Hüllhorster Grundschulfördervereine und Gesamtschul-SV freuen sich

Der Oberbauerschafter Ratskandidat Michael Kasche war „der absolute Renner“ der CDU-Aktion. Nach anderthalb Stunden auf dem Laufband hatte der Marathonläufer 20 Kilometer auf seinem Display stehen. Kaputt aber glücklich erkundigte sich der ehrenamtliche Feuerwehrmann nach dem Zwischenergebnis. Insgesamt 50 Kilometer mussten die CDU Ratskandidatinnen und Ratskandidaten gemeinsam auf mehreren Laufbändern erlaufen, um den fünf Grundschulfördervereinen eine Spende von je 100 Euro zu ermöglichen. Während der Aktion sammelten die Sportler eine weitere Spende von 100 Euro für die Schülervertretung der Gesamtschule.

Elmar Brok macht sich für ein friedliches Europa stark

Drittes Kaminzimmer der CDU Hüllhorst

„Wenn ich noch vor wenigen über die Wichtigkeit von Frieden in Europa gesprochen habe, wurde ich oft belächelt – das sei doch ein alter Hut. Die Dinge haben sich verändert. Europa muss ein Ort des Friedens sein“, sagte Elmar Brok beim dritten Kaminzimmer in der Reineberger Wiehentherme.

AUBI-plus weiter auf dem Weg nach Europa

Elmar Brok auf Stipvisite in Hüllhorst

AUBI-plus-Geschäftsführer Heiko Köstring empfing hohen Besuch in den Räumen des Hüllhorster Unternehmens. Eigens aus Brüssel reiste der CDU Europaabgeordnete Elmar Brok an. Dazu stießen der CDU-Landratskandidat Hans-Joerg Deichholz, der Hüllhorster CDU Gemeindeverbandsvorsitzende und Kreistagskandidat Sven Öpping sowie der CDU Fraktionsvorsitzende Günter Obermeier.

„Europa – Eine Bestandsaufnahme“ mit Elmar Brok, MdEP

Drittes Kaminzimmer der CDU Hüllhorst

Am 7. Mai findet um 18 Uhr das dritte „Kaminzimmer“ des Gemeindeverbandes der CDU Hüllhorst in der Wiehentherme Struckmeyer statt. Zum Thema „Europa – Eine Bestandsaufnahme“ wird der Europaabgeordnete Elmar Brok als Referent sprechen und anschließend für Fragen zur Verfügung stehen.

CDU Hüllhorst verteilt über 2200 Ostereier

Traditionelle Aktion

Wie an jedem Ostersamstag standen auch in diesem Jahr die Mitglieder der verschiedenen Ortsunionen vor Bäckereien und Supermärkten der Gemeinde Hüllhorst.

CDU Ortsunion Tengern übergibt Spende an Jugendabteilung des TuS Tengern

Peter Scheding mit Geschenk bedacht

Die Ortsunion Tengern würdigte am vergangenen Sonntag den hohen Stellenwert der großartigen Jugendarbeit, die im TuS Tengern bzw. in der FSG Hüllhorst-Tengern geleistet wird. Nach mehreren Versuchen und krankheitsbedingte Verlegungen konnten die Ortsunsionsvertreter endlich die lange geplante Aktion durchführen.

CDU initiiert Dorfplatzverschönerung in Büttendorf

Unterstützung durch lokale Unternehmen

„Der Dorfplatz ist die Visitenkarte von Büttendorf“, sagt die Büttendorfer Ratskandidatin der CDU Dietlind Scheding. „Die darauf befindliche Sitzgarnitur und der Splittweg waren seit der Gründung dieses Platzes vor vielen Jahren durch die Witterung sehr unansehnlich geworden. Hier musste etwas geschehen!“

CDU-Ortsunion Hüllhorst ehrt zwei langjährige Mitglieder

Einstimmung auf Wahlkampf

Am vergangenen Donnerstag traf sich die Ortsunion Hüllhorst / Büttendorf / Ahlsen zu ihrer letzten Sitzung vor der Kommunalwahl Ende Mai. Dabei konnte Ortsunions-Vorsitzende Dietlind Scheding gut 20 Mitglieder begrüßen und diese dann zusammen mit Gemeindeverbandsvorsitzenden Sven Öpping auf die bevorstehende Kommunal- und Europawahl ein. Dabei berichtete Dietlind Scheding von bereits erfolgten Aktivitäten, wie beispielsweise die Teilnahme am Boßelturnier des hiesigen Heimatvereins, an denen auch die Ratskandidaten der Ortsunion teilnahmen.

CDU Hüllhorst mit Unverständnis für „Nullnummer“ der SPD

Gemeinsame Sitzung von Bau-und Schulausschuss

Die Hüllhorster CDU Fraktion zeigte sich angesichts der verlesenen Äußerung in der Schulausschusssitzung durch den SPD Fraktionsvorsitzenden Frank Picker, entsetzt. Er hatte die Planungsleistung der Hüllhorster Verwaltung als „Nullnummer“ bezeichnete. „Wir stehen zu unseren Haushaltsbeschlüssen, in der die Sanierung des Schulhofes in Oberbauerschaft verankert ist“, stellte dazu Fraktionsvorsitzender Günter Obermeier fest.

Die Tengeraner Störche sind zurück

Der CDU Gemeindeverband Hüllhorst freut sich über die Rückkehr des Storchenpaares in das Nest im Ortsteil Tengern. Die Kinder des Kindergartens "Unterm Regenbogen" zeigten sich gestern begeistert über die Rückkehr.